„Ihre Sopranstimme funkelt wie ein Diamant” schrieb die „WAZ” über die Bach-Interpretationen von Sibylla Rubens, sie nehme „die schwierigen, reich ornamentierten Arien” so heißt es weiter, „mit bestechender Geschmeidigkeit und verleiht ihnen Grazie und Herzenswärme”.

International gefragt, konzertierte Sibylla Rubens beispielsweise mit dem Royal Concertgebouw Orchestra unter Philippe Herreweghe (Fauré Requiem), in der Carnegie Hall New York (Bach Matthäus-Passion), mit Christian Thielemann bei den Münchner Philharmonikern (Schumann Requiem und Mahler 8. Sinfonie), in Montreal mit Kent Nagano (Bach Weihnachtsoratorium und h-moll Messe). Mit dem Budapest Festival Orchestra unter Ivan Fischer (Mozart Vesperae solennes) ging sie auf Europa-Tournee. Auch auf den Konzertbühnen in Baden-Baden, Barcelona, Dresden, Leipzig, Mailand, Madrid, Mulhouse und Saarbrücken ist die Sopranistin zu Gast. Eine enge Zusammenarbeit pflegte Sibylla Rubens mit der Stuttgarter Bachakademie und Helmuth Rilling, mit dem sie beispielsweise auch nach Nashville/USA, Toronto/Kanada (Bach h-moll-Messe) und Korea (Bach Magnificat) reiste. Weitere Dirigenten, mit denen sie gearbeitet hat, sind u. a. Jun Märkl, Hartmut Haenchen, Manfred Honeck, Roger Norrington, Herbert Blomstedt, Michael Gielen, Marek Janowski, Enoch zu Guttenberg und Riccardo Chailly. Jüngste Konzertengagements führten die Sopranistin u. a. nach Berlin mit dem Philharmonischen Chor unter der Leitung von J. P. Weigle (Händel Messias), zu den Münchner Philharmonikern unter Ton Koopman (Bach Kantaten), zur Staatskapelle Dresden unter Reinhard Goebel (Bach, Mozart) und zur Chorgemeinschaft Neubeuern unter Enoch zu Guttenberg (Bach Matthäus-Passion).

Ein Highlight der Spielzeit 2015/16 wird die gemeinsame Asien-Tournee mit dem Leipziger Gewandhausorchester und dem Thomanerchor Leipzig unter der Leitung von Gotthold Schwarz bilden, bei der Bachs Matthäus-Passion zur Aufführung gelangt.

Liederabende, Kammermusik und Vokalensemble-Arbeit liegen Sibylla Rubens besonders am Herzen. Früher begleitet von Irwin Gage, aktuell von verschiedenen Pianisten, darunter Justus Zeyen, Ulrich Eisenlohr, Götz Payer, Tobias Krampen, Matthias Veit, Daniel Heide, Markus Kreul, Anthony Spiri und Simon Bucher gastierte sie unter anderem bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, Heidelberger Frühling, Barcelona, Amsterdam, Nürnberg, Weimar, Stuttgart, Köln, Freiburg, Zürich, Bern…

Über 80 CD-Einspielungen für verschiedene Labels, darunter hänssler, Carus und harmonia mundi, zeugen von ihrer künstlerischen Vielseitigkeit. Die jüngsten Aufnahmen liegen bei Deutsche Grammophon (Mozart Requiem mit Christian Thielemann) und Naxos (Schumann Lieder and Songs op. 27 und Schubert Romantic Poets) vor. Bei Oehms-Classics sind die Weltersteinspielung von Humperdinck-Liedern (Gesamteinspielung) sowie Mendelssohns Lobgesang mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und dem Chor des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Christoph Poppen erschienen. Auch weitere Bachkantaten sind zu hören mit dem Windsbacher Knabenchor unter K.F. Beringer oder der J.S.Bach-Stiftung St.Gallen unter der Leitung von Rudolf Lutz, sowie Die moralischen Oden von Lorenz Christoph Mizler. Auch eine neue stimmungsvolle Weihnachts CD „Weihnacht in Maulbronn“ ist bei Ars Produktion aktuell erschienen.

Sibylla Rubens studierte Konzert- und Operngesang an der Staatlichen Musikhochschule in Trossingen und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main. Sie war Mitglied der Meisterklasse für Liedgestaltung bei Irwin Gage in Zürich und vervollständigte ihre Ausbildung in zahlreichen Meisterkursen u. a. bei Edith Mathis sowie im privaten Studium bei Elsa Cavelti in Basel.

2007 wurde Sibylla Rubens in das Direktorium der Neuen Bachgesellschaft Leipzig berufen.

Neben ihrer umfangreichen pädagogischen Arbeit als Privatdozentin, in Meisterkursen und als Jurorin internationaler Wettbewerbe, leitet sie zudem die Vokalensemble und Oratorienklasse am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität in Augsburg.


Termine 2016



Sonntag, 24.07.2016
18.00 Uhr Eröffnungskonzert (Evangelische Kirche)
Sibylla Rubens, Sopran
Barbara Baun, Klavier
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Anschließend Vernissage (Grundschule)

Donnerstag, 28.07.2016
19.30 Uhr Werkstattkonzert Lied (Weingut Kolb)
"Lieder? ...mit Vergnügen!"
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Samstag, 30.07.2016
18.00 Uhr Abschlusskonzert (Evangelische Kirche)
"Mit Staunen und Vergnügen"
Teilnehmer des Meisterkurses
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Anschließend Finissage (Grundschule)

Montag, 25.07. bis Freitag, 29.07.2014
10.00 – 13.00 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr öffentlicher Meisterkurs (Grundschule)

Montag, 25.07. bis Freitag, 29.07.2014
10.00 – 13.00 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr Ausstellung (Grundschule)

AKTUELL: Anmeldeschluss verlängert: 10.6.2016

Kontakt

Kontakt:

Kirchheimer Liedersommer e. V.
Bissersheimer Str.6
67281 Kirchheim Wstr.
Tel.: 06359/2090536
info(at)kirchheimer-liedersommer.de